Hochzeit Kristina & René

Wie soll es doch auch anders sein - Corona hat ja wirklich überall die Finger im Spiel. Aber endlich nach langer langer Wartezeit konnte die kirchliche Trauung von Kristina und René am 9. Juli in Ohlsdorf stattfinden. Natürlich wurde die Trauung auch durch einige KameradInnen begleitet und das frisch vermählte Brautpaar wurde vor der Kirche feierlich empfangen - anschließend ging es auf der Drehleiter hoch hinaus.

Auch auf diesem Weg wünscht euch die gesamte Kameradschaft der FF Gmunden noch einmal alles Gute, viel Glück und Gesundheit.



Das Warten hat sich gelohnt – 18. Depotfest der FF Gmunden 

Zwei Jahre Wartezeit und somit zwei Absagen des traditionellen Depotfestes hatte Corona im Gepäck, aber das Warten hat sich definitiv gelohnt. Das 18. Depotfest der FF Gmunden ist geschlagen und das an einem neuen Termin und in verlängerter Form von Freitag bis Sonntag.

Die Vorzeichen für das Fest stand gut, denn auch der Wettergott griff den Freiwilligen kräftig unter die Arme. Am Freitag um 18:00 Uhr war es dann endlich soweit – das 18. Depotfest war offiziell eröffnet. Für beste Unterhaltung sorgte ab 20 Uhr die Böhmische Gmunden-Engelhof und bescherte neben den zahlreichen Besuchern, auch den anwesenden Feuerwehrkameraden andere Wehren, einen geselligen und lauen Sommerabend. Bereits um 11:00 Uhr durfte man am Samstage wieder die ersten Gäste begrüßen, welche schon sehnsüchtig auf ein knuspriges Grillhendl warteten. Über den ganzen Nachmittag hinweg war das Zelt gut gefüllt und um 19 Uhr konnte die Werkskapelle Laufen zu einem Dämmerschoppen begrüßt werden. Die Stimmung hätte besser nicht sein können – entsprechend legte sich die Werkskapelle auch dafür ins Zeug.
Traditionell eröffnete dann die Stadtkapelle Gmunden am Sonntag den Frühshoppen und wurde unter anderem von BGM Stefan Krapf und Kommandant Gerald Kahrer dirigiert.
Die Temperaturen machte den MusikanntInnen sichtlich zu schaffen, doch das Publikum sorgte glücklicherweise regelmäßig für die notwendige Abkühlung. Auch die Festmannschaft kam ordentlich ins Schwitzen – das Festzelt war fast bis auf den letzten Platz gefüllt und die Gäste wurden bestens umsorgt. Um 16:00 Uhr wurde das letzte Getränk geleert und das letzte Paar Bratwürste vom Griller genommen – das Fest war geschlagen. Die letzten Gäste verließen das Festgelände und der Abbau wurde rasch in Angriff genommen. Mit über 30°C im Schatten war dieser aber extrem schweißtreibend, weswegen die Abkühlung am Vorplatz umso willkommener war.

Die FF Gmunden möchte sich beiden vielen Besuchern des Fest recht herzlich bedanken. Aber auch bei allen Unterstützern, Sponsoren und vor allem unseren langjährigen Partnern, die zu dem Gelingen dieses Festes beigetragen haben.



Abschluss der Frühjahresübungen
Traditionell ist die letzte Übung des ersten Halbjahres dem Thema Waldbrand gewidmet. Die Waldbrandgefahr selbst hielt sich allerdings in Grenzen, denn traditionell zur Waldbrandübung hat es wie immer geregnet. Wie dem auch sei - bei einer Übung ist meist ein wenig Vorstellungsvermögen gefragt und so wurde ein Brand in der Kaltenbachwildnis angenommen.
Um den Ehrgeiz der Mannschaft etwas zu steigern, wurde diese in zwei Züge aufgeteilt mit je einem Pumpenfahrzeug und einem Tanklöschfahrzeug. Beim Helikopterlandeplatz wurde angesaugt und entlang des Teufelsgraben musste von jedem Zug eine Zubringleitung aufgebaut und anschließend auf zwei C- Rohre aufgeteilt werden.
Die Überraschung des Abends war aber dann die Einladung der Familie Schallmeiner vom Hois'n Wirt: Die gesamte Übungsmannschaft wurde anschließend zu einem ausgezeichneten und leckeren Abendschmaus ins Gasthaus eingeladen. VIELEN DANK für diese nette Geste und diese Wertschätzung!!!


Jahresvollversammlung der FF Gmunden

2022 konnte die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmunden nach dreijähriger Pause wieder eine Jahresvollversammlung abhalten. Im Beisein zahlreicher Ehrengäste blickte Kommandant Gerald Kahrer auf die Jahre 2019, 2020 und 2021 zurück.

Bürgermeister Mag. Stefan Krapf, Vzbgm.in DI.in Dr.in Ulrike Feichtinger, StR. Philipp Wiatschka M.Sc., StR. Mag. Phil Michael Mugrauer und Abschnittsfeuerwehrkommandant Brandrat Thomas Dreiblmeier folgten als Ehrengäste der Einladung der FF Gmunden. In seiner Ansprache dankte Gerald Kahrer den Vertretern der Stadtgemeinde Gmunden für die stets gute Zusammenarbeit. So konnte im April 2022 ein Wechselladefahrzeug mit den erforderlichen Beschlüssen des Gemeinderats bestellt werden. Auch die geplante Erweiterung der Hauptfeuerwache in der Traunstein Straße brachte Kahrer vor und bedankte sich hier bei den Vertreterinnen und Vertretern der Politik für die Bereitschaft die Feuerwehr durch die Umbaumaßnahmen zukunftsfit zu machen.
Mitgliederwerbung macht sich bezahlt, nicht nur bei der Jugendgruppe, sondern auch bei den Aktiven konnte durch verschiedenste Maßnahmen erfreulicher Zuwachs gewonnen werden. Durch den erfreulichen Mitgliederzuwachs kommt es jetzt schon zu Platzproblemen in den Umkleidebereichen, auch müssen die Lager- und Garagenflächen vergrößert werden.

Größten Dank zollte Kahrer den Kameradinnen und Kameraden der FF Gmunden, die nie müde werden, mit ihrem Einsatz für die Sicherheit in der Stadt Gmunden zu sorgen. Besonders 2021 war ein einsatzstarkes Jahr mit vielen Herausforderungen, neben der Covid Pandemie sorgten etwa das Hagelunwetter im Juni oder Starkregenereignisse im Juli und August für zusätzliche Belastung.

Ein 15 minütiges Video von Einsätzen der letzten drei Jahre führte das breite Einsatzspektrum und große Übungspensum vor Augen, die detaillierten Infos dazu finden Sie im Jahresbericht

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Beförderungen, Ernennungen & Ehrungen

Bei der mittlerweile auf 20 Mitglieder angewachsenen Jugendgruppe konnte Gerald Kahrer zahlreiche Urkunden und Erprobungen überreichen, und den Nachwuchs vor den Vorhang holen.

 ------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Urkunden zum Eintritt in die Jugendgruppe

 Theodor Aman

Lukas Bell

Yannick Grabner

Marlene Hackl

Tyler Kleemair

Ivan Matic

Eleonore Pogacnik

------------------------------------------------------------------------------------------------------

1. Erprobung

Pauline Baust

Elias Buchegger

Michael Eckmayr

Rebecca Grafinger

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

2. Erprobung

Christian Egger

Luca Elschner

Richard Grafinger

Tobias Kienbauer

Luisa Mayr

Moritz Pichler

Jan Spindler

Simon Wögerbauer

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

4. Erprobung

Nico Laibl

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Angelobungen

Einen besonderen Höhepunkt stellte die Angelobung von insgesamt 15 Kameradinnen und Kameraden dar, die in den letzten drei Jahren den Weg zur Feuerwehr gefunden haben, und ihre Freizeit in den Dienst der guten Sache stellen.

"Ich gelobe, meine freiwillig übernommenen Pflichten als Feuerwehrmitglied pünktlich und gewissenhaft zu erfüllen, die Anforderungen und Befehle meiner Vorgesetzten zu befolgen, die mir anvertraute Ausrüstung Zweck entsprechend zu verwenden und sorgfältig zu behandeln, sowie allen Mitgliedern ein guter Kamerad zu sein. " Mit diesen Worten gaben die neuen Kameradinnen und Kameraden Bürgermeister Stefan Krapf und Kommandant Gerald Kahrer das für jedes Feuerwehrmitglied so wichtige Versprechen.

 

Akram AL-Jazyiri

Andreas Einfalt

Marcel Helweger

Peter Huemer

Daniel Hummer

Christian Kienbauer

Christian Kleemair

Laura Mayr

Brigitte Mayr

Kerstin Munz

Denise Pollak

Christoph Schwarzelmüller

Maria Siposova

Sophie Strasser

Stefan Wegenstein

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Folgende Beförderungen konnte Gerald Kahrer aussprechen und überreichen

 

Zum Feuerwehrmann

Andreas Einfalt

Daniel Hummer

Christian Kleemair

Denise Pollak

Sophie Strasser

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zum Oberfeuerwehrmann

Kurt Hoff

Maximilian Würflinger

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zum Hauptfeuerwehrmann

Felix Wögerbauer

Stefan Wögerbauer------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zum Löschmeister

Georg Ellmauer

Otto Hanemann

Dominik Pühringer

Wolfgang Sageder

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zum Hauptlöschmeister

Walter Bauer

Jochen Tuch

 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zum Oberbrandmeister

Johann Schimpelsberger

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ernennung zum Hauptbrandmeister (Gruppenkommandant)

Rene Grabner

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ehrungen und Auszeichnungen

Peter Bergthaler – Bezirksmedaille in Bronze

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Florian Neuhofer, Markus Vondraschek und Philipp Wiatschka – für 25 Jahre Feuerwehrdienst

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Franz Hangl, Alois Hufnagl, Gerald Kahrer, Thomas Wögerbauer und Christian Wögerbauer – für 40 Jahre Feuerwehrdienst

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Manfred Meisel – für 50 Jahre Feuerwehrdienst

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Herbert Cauza, Johann Forstinger, August Grafinger, Walter Haider, Kurt Harringer – für 60 Jahre Feuerwehrdienst

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Christian Loidl – für 70 Jahre Feuerwehrdienst

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ansprachen der Ehrengäste

Bürgermeister Krapf konnte in seiner Ansprache auf einige gemeinsame Erlebnisse zurückblicken, so unter anderem auf Eindrücke, die er als Begleiter der Einsatzkräfte beim Hagelunwetter erhalten hatte. Er dankte den Kameradinnen und Kameraden für ihr Engagement und sicherte ihnen die Unterstützung der Stadt zu. Gerade im Hinblick auf die Erweiterung des Feuerwehrhauses oder auch bei der Ausstattung mit Gerätschaften – etwa dem WLF K2 – steht die Stadtgemeinde Gmunden hinter ihrer Feuerwehr.

 

Abschnittsfeuerwehrkommandant Thomas Dreiblmeier bedankte sich für die Unterstützung, egal ob bei Einsätzen, Schulungen oder Ausbildung steht die Feuerwehr Gmunden immer bereit. Er beglückwünschte die Feuerwehr zu den neu gewonnenen Mitgliedern und sieht mit Freude der Indienststellung des neuen Fahrzeugs WLF-K2 entgegen. Ganz besonders betonte er ebenfalls die Notwendigkeit der Erweiterung des Feuerwehrhauses am Standort Traundorf.



Laufender Übungsbetrieb

Übung macht den Meister - nur durch regelmäßiges Üben und Schulen ist es möglich, den hohen Ausbildungsstand zu halten und auch laufend zu verbessern. Daher bemühen sich unsere verantwortlichen Kameraden,  immer fordernde Übungsszenarien aus zu arbeiten. Hier finden Sie einige Impressionen.



Abschluss Grundausbildung & Grundlehrgang

Am Wochenende rund um den 23. April 2023 konnten 7 Kameradinnen und Kameraden nach monatelanger Vorbereitungszeit ihre Grundausbildung abschliessen. Mit dem Besuch des Grundlehrgangs des Bezirks Gmunden  habt ihr einen großen Schritt in eurer Feuerwehrkarriere geschafft - eure Kameradinnen und Kameraden gratulieren euch recht herzlich.


Jahresbericht online

den aktuellen Jahresbericht finden Sie hier online


Intensive Tage für die FF Gmunden
Bereits die ganze Woche liefen die Vorbereitungsarbeiten für die am Freitag stattfindende Jahresvollversammlung auf Hochtouren.
Am Donnerstagabend fand mit einer Überprüfung aller Fahrzeuge und Gerätschaften wie gewohnt die Übung statt.
Dann endlich konnte am Freitag die Jahresvollversammlung für die letzten drei Jahre stattfinden. Doch bevor diese um 19:00 Uhr begann, musste – wie immer kurz vor der JVV – ein Einsatz in der Scharnsteinerstraße abgearbeitet werden. Neben zahlreichen Angelobungen, Beförderungen, Ehrungen und Auszeichnungen durften auch die 20 (!!!) Mitglieder der Jugendgruppe vor versammelter Mannschaft Ihre Urkunden zur Mitgliedschaft und zu den Erprobungen entgegen nehmen. Kommandant Gerald Kahrer ließ die letzten Jahre Revue passieren und blickte auf einsatzreiche Zeiten zurück. Immerhin galt es 2021 über 640 Einsätze abzuarbeiten.
Weiter ging es dann am Samstag um 07:00 Uhr in der Früh: sieben neue KameradInnen machten sich auf den Weg nach Laakirchen zum zwei Tage dauernden Grundlehrgang. Gleichzeitig unternahmen drei Mann (zwei Ausbildner und ein Teilnehmer) inkl. Drehleiter einen kleinen Ausflug zur FF Altmünster, denn dort fand der FMD Lehrgang statt.
Der nächste Arbeitsauftrag langte um 15:15 Uhr ein – ein Heizölaustritt in Bad Ischl erforderte es, dass die FF Ebensee Ölsperren im Mündungsbereich der Traun in den Traunsee errichten musste. Dazu wurden auch die Ölsperren der FF Altmünster und der FF Gmunden benötigt. Der Unterstützungseinsatz konnte nach ca. 2,5h abgeschlossen werden.
Sonntag 16:40 Uhr – der nächste Einsatz: dringende Türöffnung nach Unfallverdacht in der Seeholzstraße. Der Einsatz konnte glücklicherweise rasch abgeschlossen werden, so dass die sieben Teilnehmer des Grundlehrganges bei Ihrer Rückkunft in Empfang genommen werden konnten. Der Lehrgang konnte von allen sieben erfolgreich abgeschlossen werden.


Und? Feuerlöscher überprüft?

Alle zwei Jahre ist die Überprüfung eines Feuerlöschers durchzuführen. Die Freiwillige Feuerwehr bietet auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit, Ihren Löscher von einer Fachfirma überprüfen zu lassen.

Die anfallende Prüfkostenpauschale beinhaltet die Überprüfung des Löschers, die Prüfplakette, Plombe und etwaige Kleinteile (Dichtungen usw.) nicht aber den Tausch des Löschmittels. Natürlich gibt auch die Möglichkeit neue Feuerlöscher, Löschdecken und Rauchmelder zu erwerben – die KameradInnen der FF Gmunden stehen Ihnen hier auch mit Ihrer Erfahrung gerne zur Verfügung.